Hallenkinderturnfest des Turngau Waldeck

Der TVM veranstaltete in diesem Jahr das Hallenkinderturnfest in der Halle der Ederseeschule in Herzhausen. Nach zweijähriger, coronabedingter Pause gingen 59 Turnerinnen und ein Turner aus den Vereinen

TV Marienhagen, VfL Adorf, TV Rohden, TSV Waldeck und TSV Korbach an den Start. In den verschiedenen Wettkampfklassen waren Übungen am Boden, beim Sprung, am Balken/Bank oder am Barrenholm/Reck zu absolvieren. Die jüngste Starterin war die fünfjährige Ellie Denhof aus Marienhagen. Folgende weitere Teilnehmerinnen vom TVM konnten sich in den Wettkämpfen platzieren: Jane Beckmann und Mathilda Denhof.

Die Veranstaltung verlief sehr harmonisch und das Team vom Ausrichter Turngau Waldeck zeigte sich zufrieden mit dem Ablauf des Wettkampfes und der Rückkehr dieses Hallenkinderturnfestes. Ein besonderer Dank gilt den Helferinnen und Helfern des TVM, die für einen reibungslosen Verlauf der Veranstaltung sorgten.

 

 

Fußballcamp vom 22. - 26.08.22

In der 34. Kalenderwoche fand auf unserem Sportplatz ein Fußballcamp für Kinder und Jugendliche statt. 35 junge Fußballerinnen und Fußballer im Alter von 6-12 Jahren trafen sich täglich, um fleißig Technik, Torschuss, Taktik und Teamgeist zu trainieren. Angeleitet von bis zu 6 Trainern hatten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen viel Spaß. Der TVM verpflegte alle bei heißem Wetter vorbildlich, so dass die Veranstaltung für alle ein voller Erfolg wurde - ein großes Dankeschön an die Helfer und Helferinnen des TVM. Eine kleine Bildergalerie könnt ihr weiter unten sehen.

 

 

 

Gaumannschaftsmeisterschaft und Waldecker Turnpokal

Nach 2 Jahren Coronapause fanden am 17.07. sowohl die Gaumannschaftsmeisterschaften als auch der Waldecker Turnpokal statt. Ausrichter war der TSV Korbach. Auch eine Mannschaft des TVM war am Start und belegte unter 8 teilnehmenden Mannschaften einen ehrenvollen 7. Platz im Waldecker Turnpokal.

 

 

Aufräum- und Säuberungsaktion

Am Donnerstag, 21.07.22 trafen sich 14 Sportlerinnen und Sportler der Ü-50-Gruppe um 10 Uhr am DGH. Gemeinsam hatte man sich vorgenommen, den Vereinsraum, den Geräteraum und die Eingangsbereiche zum Vereinsraum und zum Sportlereingang aufzuräumen, auszumisten und auszusortieren. Mit Hacke, Harke, Schippe, Motorsense, Wischlappen und Besen wurde vieles wieder auf Hochglanz gebracht, was auch dringend nötig war.

Danke an alle Helferinnen und Helfer!!!!

 

 

 

Maiwanderung

Bei akzeptablem Wanderwetter nahmen ca. 35 Teilnehmer/innen sowie 2 Hunde an unserer diesjährigen Maiwanderung teil. Nach 2-jähriger Pause durch Corona machten sich alle Wanderer gut gelaunt auf den ca. 8 km langen Weg durch den Frankenberg über die Ehrenburg und den Stumpf bis wieder nach Marienhagen. Nach einer guten Verpflegung unterwegs, konnte man auf dem Sportplatz bei kühlen Getränken, Gegrilltem sowie Kaffee und Kuchen noch ein paar gemeinsame und gemütliche Stunden verbringen. Eine kleine Bildergalerie könnt ihr unten sehen.

 

Bambini und F-Jugend-Turnier der JSG Edersee am 30.04.22

Nach sehr langer Zeit waren auf unserem Sportplatz wieder einmal fußballerische Aktivitäten zu sehen. Die JSG Edersee veranstaltete ein Jugendturnier für Bambini und F-Jugend. Die Besonderheit dabei war eine neue Turnierform, bei der es ausschließlich um die Bewegung und den Spaß am Fußball ging. Die Mannschaften bestanden aus 3 Spielern/Spielerinnen und es wurde auf insgesamt 8 Spielfeldern gespielt. Einen Torwart gab es nicht, ebenfalls vermisste man einen Schiedsrichter. Außerdem wurde auf jeweils zwei kleine Tore gespielt. Die Spielzeit betrug 7 Minuten, danach gab es 10 Minuten Pause, in der die Mannschaften nach einem festgelegten Prinzip im Uhrzeigersinn die Spielfelder wechselten, sodass in relativ kurzer Zeit jeder gegen jeden spielen konnte. Man konnte den Kindern den Spaß an dieser neuen Turnierform deutlich anmerken und ansehen. Viele Zuschauer ergänzten diesen rundum gelungenen Fußballtag. Einige Impressionen davon weiter unten.

 

 

Ein neuer Vorstand ist gewählt!!

Auf unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung standen unter Anderem die Neuwahlen des Vorstands an.

Die Mitgliederversammlung wählte wie folgt:

1. Vorsitzende:                     Johanna Lamm

2. Vorsitzender:                    Helmut Rikus

zweiter 2. Vorsitzende/r:      vakant

Kassenwart:                         Jürgen Brabsche

Schriftführerin:                    Marion Döring

Turnwart/in:                         vakant

Leichtathletikwart/in:          Johannes Kubat

Fußballwart:                         Thomas Nolte (junior)

Jugendwartin:                      Emily Seydel

Festwartin:                           Angela Knoche

Wanderwart/in:                    vakant

Skiwart/in:                            vakant

 

 

 

Ehrungen

Im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung wurden 3 Mitglieder für ihre langjährigen Tätigkeiten geehrt:

Peter Rohde in seiner Funktion als Fahnenträger

Andrea Beranek in ihrer Funktion als Leichtathletikwartin

Marleen Krummel in ihrer Funktion als Turnwartin.

Dazu eine kleine Bildergalerie:

 

 

 

VERLEIHUNG DER DEUTSCHEN SPORTABZEICHEN

Auch in diesem Jahr hat der TVM - Corona zum Trotz - das Training und die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens angeboten. Insgesamt 11 Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben dabei die Sportabzeichen-Prüfungen erfolgreich abgelegt. Am Freitag, 11.02.22 konnte unsere 2. Vorsitzende Johanna Lamm an folgende stolzen Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Urkunden und Abzeichen überreichen:

Jugend Bronze:          Moritz Kesper (1. Teilnahme)
Jugend Silber:            Luisa Marie Kesper (2. Teilnahme)
Jugend Gold:              Mika Friedrich (2. Teilnahme)

                                     Matti Friedrich (3. Teilnahme)


Erwachsene Silber:   Nicole Friedrich (1. Teilnahme)

Erwachsene Gold:     Johannes Kubat (1. Teilnahme)

                                    Thomas Nolte (1. Teilnahme)

                                    Carsten Lippecke (1. Teilnahme)

                                    Udo Emde (6. Teilnahme)

                                    Marion Döring (21. Teilnahme)

                                    Lisa Pletsch (22. Teilnahme)

 

Eine Urkunde für das Sportabzeichen Familie erhielten zusätzlich Nicole, Matti und Mika Friedrich.

Allen fleißigen Sportlerinnen und Sportlern herzlichen Glückwunsch! Hoffentlich seid ihr beim nächsten Mal wieder dabei!!

Nachfolgend eine kleine Bildergalerie von der Verleihung im DGH, die unter den gültigen Corona-Auflagen stattfand. Für die Fotos wurden die Masken kurzzeitig abgesetzt.

 

 

Hygienekonzept TV Marienhagen

Hygienebeauftrager: Helmut Rikus; Am Sportplatz 6, 34516 Vöhl-Marienhagen; Tel: 01703443482

 

1. Distanzregeln einhalten

  • Die Trainingsgruppen sind möglichst klein zu halten ( maximal 20 Personen ). Möglichst wenig sind wechselnde Materialien einzusetzen und Übungen ohne Körperkontakt vorzuziehen.
  • Es ist grundsätzlich zu empfehlen, im weiteren Vorgehen eine räumliche Gegebenheit von mindestens 10 Quadratmetern pro Person zu nutzen.
  • Bei Trainingsgruppenwechsel ist genügend Zeit einzuplanen, sodass sich die Gruppen nicht treffen.
  • Eine Zeit von 15 Minuten zwischen den Gruppen mit gründlicher Durchlüftung des Raumes  ist einzuplanen.
  • Die Ablage des Equipments und persönlicher Gegenstände inkl. Trinkflaschen erfolgt in einer pro Person ausgewiesenen „Zone“. Diese Bereiche können z.B. mit einem Hula-Hoop-Reifen, einem Springseil o.ä. markiert werden.

2. Körperkontakte auf ein Minimum reduzieren

  • Aufgrund der aktuellen Vorgaben darf der Trainingsbetrieb mit Körperkontakt stattfinden.
  • Partnerübungen sind erlaubt, sollten jedoch auf ein Minimum reduziert werden.
  • Korrekturen zur Übungsausführung durch Übungsleiter*innen und Trainer*innen dürfen auch taktil erfolgen, sollten jedoch auf ein Minimum reduziert werden.
  • Auch beim Kinderturnen und Geräteturnen sind taktile Hilfestellungen erlaubt

3. Freiluftaktivitäten präferieren

  • Eine geschlossene Trainingsgruppe darf mit mehr als 20 Personen auch an der freien Luft gemeinsam trainieren.

4. Hygieneregeln einhalten

 

Die bekannten Hygienemaßnahmen werden während des Trainingsbetriebes weiterhin vorausgesetzt.

  • Waschgelegenheit und Seife sind bereitgestellt, um Hände- (und ggf. Füße-) waschen vor und nach dem Training zu gewährleisten, sofern das Training in der Sporthalle stattfindet. Ansonsten werden Desinfektionsspender bzw. Möglichkeit zur regelmäßigen Desinfektion  bereitgestellt.
  • Die Teilnehmenden bringen, abhängig vom Trainingsinhalt, möglichst ihre eigene Gymnastikmatte (und weitere Trainingsmaterialien) mit.
  • Wenn vereinseigene Matten genutzt werden, müssen diese gereinigt werden (Seifenlauge, Desinfektionsmittel oder mehrfachverwendbare, medizinische Desinfektionstücher).  Folgende Varianten für einen reibungslosen Trainingsbetrieb:
  1. Nach jeder Trainingsstunde werden Materialien, welche reinigungsfreundliche Oberflächen aufweisen (z.B. Weichbodenmatten, Turnmatten, Hanteln, Bälle, Sprossenwände und Kästen usw.) mit einem Reinigungsmittel behandelt.
  2. Bei Geräten und Materialien, bei denen Punkt eins umsetzbar ist, sind die Sportler*innen dazu angehalten nach jeder Benutzung ihre Hände (und ggf. Füße) zu waschen oder zu desinfizieren.

5. Vereinsheime und Umkleiden

  • Der Zutritt zur Sporthalle erfolgt unter Vermeidung von Warteschlangen (1,5m Abstand).  
  • Der Zutritt zu der Sporthalle erfolgt nur mit und durch die jeweils verantwortliche Übungsleitung.  Die Haupteingänge der Sporthallen sind während und nach dem Sportbetrieb zu verschließen, um nicht autorisierten Personen den Zugang zur Sporthalle zu verwehren. 
  • Jeder Teilnehmer geht mit  Sportbekleidung und Mund -Nase-Bedeckung  zum Training.  Die Maske wird erst abgelegt, wenn der Trainingsort erreicht ist.
  • Ein ausreichend großer Personenabstand von mindestens 1,5 Metern ist außerhalb des Hallenfeldes jederzeit einzuhalten.
  • Die Toiletten sind nur für den Notfall geöffnet. Die Umkleideräume und Duschen dürfen nicht benutzt werden und werden gesperrt.
  • Beschilderungen in der Sporthalle sind zu beachten und die Laufwege einzuhalten. 

6. Angehörige von Risikogruppen besonders schützen

 

Für Angehörige von Risikogruppen ist die Teilnahme am Sport ebenfalls von hoher Bedeutung. Umso wichtiger ist es, das Risiko für diesen Personenkreis bestmöglich zu minimieren.

  • Die Gesundheit geht immer vor.
  • Übungsleiter*innen mit mehreren Trainingsgruppen wird empfohlen, die Abstandsregelungen einzuhalten, den Körperkontakt mit Teilnehmenden zu reduzieren und sämtliche Tätigkeiten offen zu kommunizieren.

 7. Risiken in allen Bereichen minimieren

 

Dieser Punkt ist insbesondere ein Appell an den gesunden Menschenverstand. Wenn man bei einer Maßnahme ein ungutes Gefühl hat, sich über die möglichen Risiken nicht im Klaren ist, sollte darauf verzichtet werden und alternativ eine risikofreie Aktivität gesucht werden.

  • Anwesenheitslisten zur Nachverfolgung von Infektionsketten sind zu führen. (Angaben: Datum, Ort und Trainingszeit sowie ÜL/TN-Name, Anschrift, Telefon)
  • Selbstverständlichkeit:  Nur, wer in eigener Selbstbeurteilung vollständig frei von Corona-Virus-Symptomen ist, darf am Training teilnehmen.
  • Personen, bei denen COVID-19 diagnostiziert wurde, dürfen frühestens nach 14 Tagen und mit ärztlichem Zeugnis wieder am Training teilnehmen.
  • Bei gesundheitlichen Notfällen ist immer Erste-Hilfe zu leisten!

Stand: 09/20 


TV 1922 Marienhagen

Johanna Lamm

1. Vorsitzende

Im Boden 1 A

34516 Vöhl-Marienhagen

0152 36327285 

E-Mail: lamm.tvm@web.de