Trainingsgruppen wieder aktiv

Nach langer Zeit bietet der TVM seinen Sportlerinnen und Sportlern wieder regelmäßige Trainingszeiten an, die sowohl unter der Startseite als auch unter den Abteilungen abgerufen werden können. Das Hygienekonzept des TVM kommt dabei zur Anwendung.

 

 

 

Hygienekonzept TV Marienhagen

 

Hygienebeauftrager: Yannick Meyer, Am Sportplatz 13,34516 Vöhl – Marienhagen, Tel.: 0179/4631639

 

1. Distanzregeln einhalten

 

• Die Trainingsgruppen sind möglichst klein zu halten ( maximal 20 Personen ). Möglichst wenig sind wechselnde Materialien einzusetzen und Übungen ohne Körperkontakt vorzuziehen.

 

• Es ist grundsätzlich zu empfehlen, im weiteren Vorgehen eine räumliche Gegebenheit von mindestens 10 Quadratmetern pro Person zu nutzen.

 

 Bei Trainingsgruppenwechsel ist genügend Zeit einzuplanen, sodass sich die Gruppen nicht treffen.

 

 Eine Zeit von 15 Minuten zwischen den Gruppen mit gründlicher Durchlüftung des Raumes  ist einzuplanen.

 

• Die Ablage des Equipments und persönlicher Gegenstände inkl. Trinkflaschen erfolgt in einer pro Person ausgewiesenen „Zone“. Diese Bereiche können z.B. mit einem Hula-Hoop-Reifen, einem Springseil o.ä. markiert werden.

 

2. Körperkontakte auf ein Minimum reduzieren

 

• Aufgrund der aktuellen Vorgaben darf der Trainingsbetrieb mit Körperkontakt stattfinden.

 

 Partnerübungen sind erlaubt, sollten jedoch auf ein Minimum reduziert werden.

 

 Korrekturen zur Übungsausführung durch Übungsleiter*innen und Trainer*innen dürfen auch taktil erfolgen, sollten jedoch auf ein Minimum reduziert werden.

 

 Auch beim Kinderturnen und Geräteturnen sind taktile Hilfestellungen erlaubt

 

3. Freiluftaktivitäten präferieren

 

• Eine geschlossene Trainingsgruppe darf mit mehr als 20 Personen auch an der freien Luft gemeinsam trainieren.

 

4. Hygieneregeln einhalten

 

           Die bekannten Hygienemaßnahmen werden während des Trainingsbetriebes weiterhin vorausgesetzt.

 

• Waschgelegenheit und Seife sind bereitgestellt, um Hände- (und ggf. Füße-) waschen vor und nach dem Training zu gewährleisten, sofern das Training in der Sporthalle stattfindet. Ansonsten werden Desinfektionsspender bzw. Möglichkeit zur regelmäßigen Desinfektion  bereitgestellt.

 

• Die Teilnehmenden bringen, abhängig vom Trainingsinhalt, möglichst ihre eigene Gymnastikmatte (und weitere Trainingsmaterialien) mit.

 

• Wenn vereinseigene Matten genutzt werden, müssen diese gereinigt werden (Seifenlauge, Desinfektionsmittel oder mehrfachverwendbare, medizinische Desinfektionstücher).  Folgende Varianten für einen reibungslosen Trainingsbetrieb:

 

1. Nach jeder Trainingsstunde werden Materialien, welche reinigungsfreundliche Oberflächen aufweisen (z.B. Weichbodenmatten, Turnmatten, Hanteln, Bälle, Sprossenwände und Kästen usw.) mit einem Reinigungsmittel behandelt.

 

2. Bei Geräten und Materialien, bei denen Punkt eins umsetzbar ist, sind die Sportler*innen dazu angehalten nach jeder Benutzung ihre Hände (und ggf. Füße) zu waschen oder zu desinfizieren.

 

5. Vereinsheime und Umkleiden

 

• Der Zutritt zur Sporthalle erfolgt unter Vermeidung von Warteschlangen (1,5m Abstand).  

 

Der Zutritt zu der Sporthalle erfolgt nur mit und durch die jeweils verantwortliche Übungsleitung.  Die Haupteingänge der Sporthallen sind während und nach dem Sportbetrieb zu verschließen, um nicht autorisierten Personen den Zugang zur Sporthalle zu verwehren.

 

 

 

• Jeder Teilnehmer geht mit  Sportbekleidung und Mund -Nase-Bedeckung  zum Training.  Die Maske wird erst abgelegt, wenn der Trainingsort erreicht ist.

 

Ein ausreichend großer Personenabstand von mindestens 1,5 Metern ist außerhalb des                       Hallenfeldes jederzeit einzuhalten.

 

•Die Toiletten sind nur für den Notfall geöffnet. Die Umkleideräume und Duschen dürfen nicht benutzt werden und werden gesperrt.

 

•Beschilderungen in der Sporthalle sind zu beachten und die Laufwege einzuhalten.

 

6. Angehörige von Risikogruppen besonders schützen

 

 Für Angehörige von Risikogruppen ist die Teilnahme am Sport ebenfalls von hoher Bedeutung. Umso wichtiger ist es, das Risiko für diesen Personenkreis bestmöglich zu minimieren.

 

• Die Gesundheit geht immer vor.

 

  Übungsleiter*innen mit mehreren Trainingsgruppen wird empfohlen, die Abstandsregelungen einzuhalten, den Körperkontakt mit Teilnehmenden zu reduzieren und sämtliche Tätigkeiten offen zu kommunizieren.

 

 

 

 

 

 7. Risiken in allen Bereichen minimieren

 

 Dieser Punkt ist insbesondere ein Appell an den gesunden Menschenverstand. Wenn man bei einer Maßnahme ein ungutes Gefühl hat, sich über die möglichen Risiken nicht im Klaren ist, sollte darauf verzichtet werden und alternativ eine risikofreie Aktivität gesucht werden.

 

• Anwesenheitslisten zur Nachverfolgung von Infektionsketten sind zu führen. (Angaben: Datum, Ort und Trainingszeit sowie ÜL/TN-Name, Anschrift, Telefon)

 

• Selbstverständlichkeit:  Nur, wer in eigener Selbstbeurteilung vollständig frei von Corona-Virus-Symptomen ist, darf am Training teilnehmen.

 

• Personen, bei denen COVID-19 diagnostiziert wurde, dürfen frühestens nach 14 Tagen und mit ärztlichem Zeugnis wieder am Training teilnehmen.

 

  Bei gesundheitlichen Notfällen ist immer Erste-Hilfe zu leisten!

 

 

 

 

 

Stand: 09/20

 

Maiwanderung unter Coronabedingungen

Unter Coronabedingungen nahmen insgesamt 17 Wanderfreunde und -freundinnen die angebotene Strecke in Angriff und bewältigten die gut 10 km alle ohne Probleme. Das Wetter spielte auch mit und die unterwegs zu lösende Aufgabe wurde von allen Teilnehmenden richtig beantwortet. Die kleinen Präsente dafür wurden verlost und an alle (Groß und Klein) verteilt.

Wir hoffen sehr, dass es im nächsten Jahr endlich wieder eine gemeinsame Wanderung in großem Kreis stattfinden kann.

Der Vorstand

Projekt "Junges Ehrenamt"

Die WLZ führt derzeit das Projekt "Junges Ehrenamt" durch. Dabei sollen junge Vereinsmitglieder, die sich ehrenamtlich sehr engagieren, entsprechende öffentliche Aufmerksamkeit erhalten. Die Vereine wurden aufgerufen, geeignete Personen dafür zu benennen. Der TVM beteiligte sich gerne an dieser Aktion und schlug Turnwartin und Übungsleiterin Marleen Krummel vor.

Am Samstag, 10.04.2021 wurde ihr erfolgreiches Engagement in der Ausgabe der WLZ vorgestellt.

Am 06.05.2021 fand dann ihre entsprechende Ehrung im Rahmen des Kreissporttags in der Kreissporthalle in Korbach statt. Alle Geehrten erhielten für ihr Engagement eine Urkunde und einen Gutschein.

 

Spendenkonto "Ein Herz fürs Laufen"

Im Rahmen des Waldeck-Frankenberger Laufcups wurde ein Spendenkonto "Ein Herz fürs Laufen" eingerichtet. Startgebühren für virtuelle Läufe und Spenden können dorthin eingezahlt werden. Sollten trotz Corona reelle Veranstaltungen durchgeführt werden können, wird die entsprechende Laufcupgebühr ebenfalls auf dieses Konto überwiesen. Am Ende des Jahres wird das Konto aufgelöst und die Erlöse den drei Projekten "Laufen gegen Krebs", "Treffpunkt Kids Korbach" und "Hospiz Frankenberg" gespendet. Die Verantwortlichen hoffen auf rege Nutzung des folgenden Spendenkontos:

Inhaber:                        Steffen Kaiser Treuhandkonto

IBAN:                             DE 47 5235 0005 0000 1298 90

BIC:                               HELADEF1KOR

Verwendungszweck:   Ein Herz fürs Laufen

       

 

 

E-SOCCER-CUP der WLZ und HNA

Am ersten Dezemberwochenende startete der E-Soccer-Cup der WLZ und HNA. Dabei stellte die Sparkasse Waldeck-Frankenberg insgesamt 2700 Euro Preisgeld zur Verfügung.

Der TV Marienhagen hatte 2 Teams mit je 4 Spielern gemeldet.

Der TV Marienhagen I spielte in der Gruppe D gegen TSV Laisa, SV Buchenberg, JSG Diemelsee/Upland und die SG Rennertehausen/Battenfeld II.

Der TV Marienhagen II wurde in die Gruppe E gelost und hat Blau-Gelb Korbach, SV Reddighausen, TSV Dodenau und TSV Strothe zum Gegner.

 

 

Die Ergebnisse Gruppe D

TVM I - JSG Diemelsee/Upland                         1:2 (2:1, 3:5, 2:6)                                                                                                                                 SV Buchenberg - TVM I                                       1:2 (3:2, 2:3, 1:5)

TSV Laisa - TVM I                                                 1:2 (2:3 n.G., 9:4, 3:6)

TVM - SG Rennertehausen/Battenfeld II          2:1 (6:1, 10:0, 1:6)

 

Abschlusstabelle Vorrunde

1. Diemelsee/Upland          4     9:3     51:23     12

2. Marienhagen I                 4     7:5     47:39       9

3. Buchenberg                      4     7:5     35:24       6

4. Laisa                                  4     6:6     46:41       3

5. Rennertehausen              4     1:11   13:65       0

 

Die Ergebnisse Gruppe E

TVM II - TSV Dodenau                                         1:2 (3:4 n.G., 4:3 n.G., 3:8)         Erklärung: n.G. = nach Golden Goal

SV Reddighausen - TVM II                                  2:1 (0:1, 2:1, 1:0)

Blau-Gelb Korbach - TVM II                               1:2 (0:5, 6:1, 1:4)

TVM II - TSV Strothe                                             1:2 (1:9, 2:8, 4:3)

Abschlusstabelle Vorrunde

1. Strothe                              4     7:5     45:26       9

2. Reddighausen                  4     7:5     25:25      9

3. Dodenau                           4     6:6     35:35       6

4. BG Korbach                       4     5:7     26:29      3

5. Marienhagen II                4      5:7     29:45      3

Die Mannschaft Marienhagen I stand damit im Achtelfinale. Als Achtelfinalgegner wurde die JSG Diemelsee/Upland ausgelost.

Leider musste unsere 2. Mannschaft nach der Vorrunde die Segel streichen. Dabei sein war getreu dem olympischen Gedanken aber alles.

 

Im Achtelfinale unterlag unsere 1. Mannschaft nach sehr spannenden Spielen leider knapp gegen die JSG Diemelsee/Upland.

Ergebnis: JSG Diemelsee/Upland - TV Marienhagen I     2:1 (3:2, 3:2, 1:3)

Trotzdem herzlichen Glückwunsch zur gezeigten Leistung, das nächste Mal wird neu angegriffen!!!

 

 

 

Liebe Ehrenmitglieder, liebe Mitglieder,

aufgrund der aktuellen Corona-Lage findet in diesem Jahr leider kein Ehrenmitgliedertreffen statt. 

Die Jahreshauptversammlung wird/soll im Frühjahr stattfinden - ein Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Der Vorstand

Deutsches Sportabzeichen Vöhl-Marienhagen

 

TV Marienhagen – Sportabzeichen 2021

 

 

 

 

 

Nach einem Jahr Pause möchten wir allen sportlich Interessierten (auch ohne Vereinszugehörigkeit) die Abnahme des Deutschen Sportabzeichen anbieten. Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche, Erwachsene und Senioren können versuchen, das bronzene, silberne oder goldene Abzeichen zu erreichen. Auch eine Familienwertung ist möglich.

 

 

 

Aus den Bereichen „Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination“ muss jeweils eine Disziplin erfüllt werden, die altersgerecht wiederum unter verschiedenen Sportarten ausgewählt werden kann. Außerdem muss die Schwimmfähigkeit nachgewiesen werden. Einzelheiten / Infos findet ihr auch unter: www.deutsches-sportabzeichen.de

 

 

 

 

 

Jeweils am Freitag, 30.07. und 27.08.2021 werden wir ab 17 h auf dem Sportgelände Herzhausen leichtathletische Disziplinen für das Deutsche Sportabzeichen unter Beachtung der Hygieneschutzbestimmung abnehmen. Wir bitten um vorherige Anmeldung bei René Friedrich: 05635-9929277 oder homefriedrich@t-online.de

 

 

 

 

 

 

 


Bewegt älter werden

sportliches Aktivitätsangebot für Frauen und Männer ab 50 +

Coronabedingt müssen wir leider im Moment pausieren!!

Bleibt trotzdem sportlich aktiv und vor allen Dingen gesund!!

 

Um den Körper in Schwung zu bringen und zu halten, bieten wir verschiedene sportliche Trainingseinheiten in der Halle des DGH Marienhagen an.

 

Hierbei stehen Koordination, Beweglichkeit, Entspannung und Spaß im Fokus. Die Muskeln, Bindegewebe (Faszien) und Bänder von Rücken, Schultern, Nacken, Armen, Beinen, Po etc. sollen dabei gekräftigt werden. In diesem Ganzkörpertraining wollen wir körperliche Überforderungen vermeiden, um somit einen moderaten Einstieg in die individuelle Fitness zu erlangen. Damit wir zu einem hoffentlich gesunden Alltagsausgleich beitragen können, werden  zusätzlich Entspannungsübungen die einzelnen Segmente bereichern.

 

Wann?

Aufgrund der großen Nachfrage und der noch immer herrschenden Corona-Pandemie haben wir die Gruppe geteilt.

Gruppe 1: Montags von 15:45 bis 16:45 Uhr (überwiegend an der frischen Luft, bei schlechtem Wetter in der Halle des Dorfgemeinschaftshauses).

Gruppe 2: Montags von 18:45 bis 19:45 Uhr (grundsätzlich in der Halle des Dorfgemeinschaftshauses).

Bei schönem Wetter verlegen wir auch  verschiedene Bewegungseinheiten mal nach draußen (z.B. Rad fahren, Wandern, Nordic Walking, Schwimmen).

 

Eure Lisa M.-Pletsch, Gudrun Schacht, Petra Friedrich und Klaus Pletsch 


Loipe nicht gespurt

Hallo Wintersportfreunde, noch ist unsere Loipe in Marienhagen nicht gespurt, da der Schnee fehlt (: (: Alle Langlauffans sind trotzdem jetzt schon herzlich eingeladen, sich im Winter auf einer Strecke von 7,5 km sportlich zu betätigen. Wem das zu lang ist, hat die Möglichkeit, eine kürzere Strecke von 3 km zu wählen. Bleibt nur zu hoffen, dass es endlich wieder einmal Winter mit ausreichend Schnee geben wird, wie die Fotoimpressionen aus vergangener Zeit es zeigen.

 

Jetzt schon viel Spaß bei sonnigem, winterlichem Wetter wünscht

 

der Vorstand

 




TV 1922 Marienhagen e.V.

1. Vorsitzender Norbert Peter

Am Sportplatz 5

34516 Vöhl-Marienhagen

Telefon 05635 92 93

E-Mail info@tv-marienhagen.de